AGB

7RAY – René Probst Konzerte (nachfolgend kurz RPK genannt) verkauft Eintrittskarten für ihre eigenen Veranstaltungen.

1. Vertragsabschluss 
Durch den Erwerb der Eintrittskarten werden vertragliche Beziehungen in Bezug auf die Veranstaltung nur zwischen dem Kartenkäufer (Kunden) und dem Veranstalter begründet. Inhalt dieser Verträge sind die nachfolgend genannten. Die RPK übernimmt keine Gewähr für die im Onlineauftritt anderer Kartenbüros genannten Veranstaltungsdaten ihrer eigenen Veranstaltungen. Mit seiner Bestellung erteilt der Kunde der RPK in jedem Fall den Auftrag zur Abwicklung des Kartenkaufs. Das Angebot für den Vertragsabschluss im elektronischen Geschäftsverkehr wird vom Kunden durch Übersenden des vollständig ausgefüllten Bestellformulars erteilt. Der Bestellungseingang wird dem Kunden unverzüglich mittels email bestätigt. Für den sonstigen persönlichen, schriftlichen oder telefonischen Kartenkauf gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

2. Preise und Gebühren 
Die in den Bestellformularen, im Internet oder auf sonstige Weise genannten Preise der Eintrittskarten enthalten die Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren sowie die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertssteuer.

3. Rückgabe von Karten 
Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz (§5f. Nr. 7 BGBl I 185/ 1999), ein siebentägiges Widerrufs- und Rückgaberecht von Konzertkarten wird somit ausgeschlossen. Kartenbestellungen und -käufe sind in jeder Form verbindlich. Optionale Kartenreservierungen sind leider ebenso wenig möglich wie eine Rückgabe gekaufter bzw. bestellter Karten. Besetzungs-, Programm- und/oder Ablaufänderungen sowie Änderungen bei den Beginnzeiten sind vorbehalten und berechtigen nicht zur Rückgabe oder zum Umtausch der Karten. Falls es zu Änderungen kommt, unternimmt die RPK in einem zumutbaren Rahmen ihr Möglichstes, den Kartenkäufer darüber zu informieren. Es liegt aber in der Verantwortung des Kunden, sich über eventuelle Änderungen selbst zu informieren. Die aktuellsten Informationen finden Sie auf unserer Website www.7raymusic.com/brunch. Bei Kartenverlust ist keine Rückerstattung möglich. Bei Absage der Veranstaltung ist eine Rückgabe der Eintrittskarte nicht möglich, (Lockdown Covid19) es werden entsprechende Umbuchungen oder Gutscheine als Ersatz angeboten.

4. Verantwortung des Kunden
Es liegt in der Kundenverantwortung, die Angaben auf Ihren Eintrittskarten oder Mailbestätigungen zu überprüfen. Bei etwaigen Fehlern wenden Sie sich bitte umgehend an die RPK.

Zudem liegt es in der Verantwortung des Kunden sich über Zugangsbeschränkungen zu informieren. Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie bezüglich COVID-19 können sich rasch (täglich) sowohl auf Bundesebene als auch auf Länderebene ändern. Es kann sein, dass zukünftig Impfung und PCR-Test oder eventuell auch drei Impfungen und PCR-Test nötig sein werden.

5. Gewerblicher Weiterverkauf
Der Erwerb zum gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkauf ist ohne vorherige Zustimmung der RPK untersagt.

6. Hausordnung 
Mit dem Kauf einer Eintrittskarte anerkennt der Besucher die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes.

7. Zahlungspolitik 
Rechnungen sind innert 14 Tagen nach Rechnungslegung/Rechnungsdatum zu begleichen. Nach Verstreichen dieser Frist wird eine Mahngebühr von EUR 10,00 eingehoben, nach weiteren 14 Tagen steigt die Mahngebühr auf EUR 20,00. Nach erfolglosem 2. Mahnversuch übergibt die RPK die Angelegenheit einem Inkassobüro. Die RPK sendet eine Zahlungsinfo per Mail die Zahlungh ist  per Überweisung auf unser angeführtes Bankkonto zu Überweisen.

8. Bild- und Tonaufnahmen 
Bild- und Tonaufnahmen, live-streams oder andere elektronische Aufzeichnungs- und Übertragunsarten während der Veranstaltung sind nicht gestattet. Der Besucher erklärt sich mit der Veröffentlichung oder sonstigen Verwendung des zufällig aufgenommenen Bildnisses seiner Person im Zuge von Aufnahmen jeglicher Art, insbesondere Fotografie-, Fernseh- , Film- oder Videoaufnahmen während der Veranstaltung einverstanden.

9. Haftungsausschluss für indirekte Schäden und Folgeschäden
Die RPK haftet nicht für indirekte Schäden oder Folgeschäden abgesagter Konzerte. Wenn der Kunde zum Beispiel eine Reise zum Zweck des Besuchs eines unserer Konzerte plant können bei Konzertabsage keine Stornogebühren für Flüge und Hotels verrechnet werden, es sei denn dies wurde explizit vor dem Kauf der Karten ausverhandelt.

10. Gerichtsstand 
Gerichtsstand ist Graz-Stadt. Die Geschäftsbedingungen unterliegen österreichischem Recht.

11. Online Streitbeilegung
Wir unterwerfen uns Verbrauchern gegenüber keinem alternativen Streitbeilegungsverfahren.